_DSC00029_highres_16-9.jpg
 
 

Therapien

Akupunktmassage

Als Grundlage für die Akupunktmassage dient die Meridian- und Akupunktlehre der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM. Das Ziel der Akupunktmassage liegt im Harmonisieren des Energiesystems im menschlichen Organismus. Mit einem speziell dafür entwickelten Therapiestäbchen wird durch sanfte Streichung entlang der Meridiane erreicht, dass diese für den Energiefluss durchgängig gemacht werden und die Energie wieder ungehindert fliessen kann. Das Reizen bestimmter Akupunkturpunkte mit dem Therapiestäbchen macht es möglich, die Energie im Meridiansystem nach Bedarf zu steuern.
 
Akupunktmassage ist eine Therapieform, welche sehr vielseitig eingesetzt werden kann

  • allgemein bei Schmerzzuständen

  • für Kinder und Erwachsene mit Schlafproblemen

  • bei Konzentrationsstörungen

  • bei Prüfungsangst

  • Begleitung bei der Bewältigung von Lebenskrisen

  • als Begleitung vor, während und nach der Schwangerschaft

  • und noch vieles mehr...

Dank dem Bodycusion liegt «Frau» auch bei mir sehr angenehm und bequem in Bauchlage auf der Liege.

Die APM-Therapie sowie die Craniosacral-Therapie ist eine wertvolle Ergänzung zur Massage während der Schwangerschaft.

Schwangerschaft
Craniosacral

Die Craniosacrale Behandlungsform wurde anfangs des 20. Jahrhunderts auf der Basis der Osteopathie (Knochenheilkunde) zur «Cranialen Osteopathie» weiterentwickelt.

Die beiden Pole Schädel und Kreuzbein bilden mit den Gehirn- und den Rückenmarkshäuten (Membranen) eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen. Veränderungen in diesem System geben die nötigen Hinweise für die therapeutische Arbeit mit den betroffenen anatomischen und energetischen Strukturen.


Einsatzmöglichkeiten der Craniosacral-Therapie

  • in der Rehabilitation nach Krankheiten und Unfällen

  • bei Kopfschmerzen, Migräne, Kiefer- und Nackenbeschwerden

  • bei Rückenbeschwerden

  • zur Regulation der Organe sowie des vegetativen und des zentralen Nervensystems

  • bei Schlafproblemen, Erschöpfungszuständen, psychosomatischen Beschwerden

  • bei stressbedingten Beschwerden, Burnout-Syndrom

  • bei chronischen Schmerzzuständen

  • in der Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung

  • bei Schreikindern; Entwicklungsverzögerungen bei Kindern

  • Hyperaktivität von Kindern, Konzentrationsschwierigkeiten und Lernschwierigkeiten

 
_DSC00166_lowres.jpg
Biokinematik

Chronische Schmerzen stehen für veränderte Bewegungsmuster. Mit bestimmten manuellen Techniken und speziell angelernten und geübten Übungen der Biokinematik wird versucht, der ursprüngliche Zustand der Muskulatur wieder herzustellen.

 

Der Ansatz der Biokinematik ist es, Knochen, Bänder und Gelenke als stehende Strukturen anzusehen. Der Muskel hingegen – als variabler Teil dieses Gefüges – ist veränderbar und störanfällig. Eine Störung der Funktion des Muskels bedeutet, dass eine Bewegung nicht mehr richtig durchgeführt werden kann. Diese Bewegung ist folglich mit einem Schmerz verbunden. Erst an zweiter Stelle leiden Gelenke, Knorpel oder Bandscheiben.

 

Biokinematik eignet sich bei chronischen Schmerzzuständen am Bewegungsapparat sowie bei orthopädischen Problemen wie: Schultern, Rücken, Hüfte, Knie und Füsse. Auch bei Diagnosen wie Hallux, Tennisellbogen, Maus-Arm, Frozen Shoulder, Arthrose, u.v.m. lohnt sich die Anwendung der Übungen.

 

Für die Biokinematik Therapie bequeme Hose mitbringen.

 
Klassische Massage

Als manuelle Therapie wird die Massage zur Regeneration und auch zu Heilzwecken nach ärztlicher Verordnung eingesetzt.

Die Wirkungen einer klassischen Massage sind vielfältig:

  • Entspannung und Lockerung der Muskulatur, Bänder, Sehnen und Gelenke

  • vermehrter Stoffaustausch zwischen Blutbahnen und Gewebe, Abtransport von Ablagerungen im Gewebe

  • Regulation des Muskeltonus

  • entstauende und anregende Wirkung auf das lymphatische System

  • regulierende Wirkung auf Blutdruck, Atmung, Puls und Schlaf

  • psychische Entspannung und Ausgleich des Energiekreislaufes

_DSC00042_lowres.jpg
 
 
Viszerale Therapie

Der Körper ist eine Einheit von Bewegungsapparat und Organsystemen.

Können Kopfschmerzen mit dem Magen zusammenhängen? Wie erklären sich Schmerzen in der rechten Schulter mit Spannungszuständen in der Oberbauchgegend? Wie können Beckenorgane ISG Probleme auslösen? Können Stoffwechselstörungen durch funktionelle Immobilität von Organen hervorgerufen werden?

Die Viszerale Therapie ist das Zusammenführen vom Bewegungsapparat mit dem Organsystem. Unsere Organe sind am Bewegungsapparat befestigt und bekommen so ihren Halt und Platz im Körper. Sie haben daher eine starke Verbindung zu Wirbelsäule, Becken, Rippen, Schultergürtel, Knochen, Muskeln und Faszien.

Die Viszerale Therapie ermöglicht die Bewegungsstörung am erkrankten Organ zu lösen. Dies therapiert man durch das manuelle Lösen von Verklebungen.

Schröpfkopfbehandlung

Durch die Sogwirkung der Schröpfgläser werden Bindegewebsschichten gelöst und Schlackenstoffe zur Ausscheidung gebracht. Gleichzeitig wird der Energiefluss in den Organen verbessert.

Hartnäckige, therapieresistente Beschwerden des Bewegungsapparates sowie die Anregung der Stoffwechselvorgänge innerer Organe über die Reflexzonen (head’sche zonen) sind nur einige Beispiele der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten des Schröpfens.

 
_DSC00256_lowres.jpg
Kinesio Taping

Ziel der Methode ist es, nicht Bewegung einzuschränken, sondern die physiologischen Bewegungsfähigkeiten von Gelenken und Muskulatur zu ermöglichen, um somit endogene Steuerung und Heilungsprozesse zu aktivieren.

Diese Methode kann als sanfte, nicht medikamentöse Methode zur Unterstützung während und im Anschluss an die Schwangerschaft eingesetzt werden. Zur symptomatischen Behandlung bei schwangeren, Rückbildung und nach der Entbindung.
Für weitere Fragen oder unverbindliche Auskünfte stehe ich gerne zur Verfügung.

Taping während und nach der Schwangerschaft
 
 
Dorn – sanfte Wirbeltherapie

Mit kontrollierten Bewegungen und leichtem Druck werden Gelenke, Becken und Wirbelsäule sanft in ihre physiologische Lage gebracht. dabei wird nicht manipulativ oder mit Kraft auf den Körper eingewirkt.

Die Wirbeltherapie nach Dieter Dorn dient der Prophylaxe oder bei Behandlung bestehender Beschwerden.

Fussreflexzonenmassage

Die therapeutischen Möglichkeiten über Fussreflexzonen waren schon vor Jahrtausenden in Asien, Indien aber auch bei den Indianern und in Ägypten bekannt.
 

Wirkungsweise der Fussreflexzonenmassage:

  • Anregung des Blutkreislaufes, der Organ und Drüsenfunktionen

  • Anregung der Ausscheidung von Ablagerungen, Abfall und Giftstoffen, die den Energiefluss hemmen können

  • Freisetzung von Energie im ganzen Körper

  • Herbeiführung von physischer und psychischer Entspannung

  • die Fussreflexzonenmassage kann körpereigene Kräfte mobilisieren, die auf Organe, Drüsen und Körperteile einen grossen Einfluss nehmen

  • Einfluss auf Störzonen wie z.B. Narben durch entsprechende Behandlung der Reflex und Nebenzonen